Beiträge zum Stichwort ‘ Talkshow ’

WDR: “Raus aus der Krise”

Sonntag, 28. Juni 2009, 11.00 - 12.25 Uhr WDR Fernsehen: Klaus Werner-Lobo in der Sendung west.art am sonntag

Blaue Einbahnstraßenschilder mit weißem Pfeil zeigen nach rechts und links.; Rechte dpa/Picture-Alliance, Wolfram Steinberg

Wie müssen wir unser Leben ändern?

Was tun? Das fragen sich viele, seit der weltweite Bankencrash jahrzehntelang gültige Überzeugungen in Frage gestellt hat. Noch ist nicht abzusehen, wie sehr sich unser Alltag in Zukunft verändern wird. Schon jetzt aber steht fest, dass die Wirtschaftskrise Auswirkungen auf das gesamte gesellschaftliche Leben hat. Mit welchen Konsequenzen müssen wir rechnen? Gibt es Grund zur Panik angesichts steigender Arbeitslosenzahlen und des Bankrotts großer Konzerne? Oder finden wir einen Weg, aus dem Kollaps zu lernen? [mehr]


Gertrud Höhler ist Publizistin und Management-Beraterin. Sie plädiert dafür, den Alltagstugenden wieder zu ihrem Recht zu verhelfen. [mehr]


Matthias Horx, Trend- und Zukunftsforscher, betrachtet den Crash der Finanzmärkte nicht als Katastrophe, sondern als Beschleuniger für dringend notwendige Veränderungen. [mehr]


Der Theaterintendant Ulrich Khuon warnt davon, an der Kultur zu sparen. „Theater kann solidarisierend wirken.“ [mehr]


Rebekka Reinhard ist philosophische Beraterin. Sie rät zum Abschied vom Perfektionismus und zu einer maßvollen Lebensgestaltung. [mehr]


Klaus Werner-Lobo gilt als „Star der alternativen Globalisierung, Er kritisiert Macht und Machenschaften der Großkonzerne. [mehr]



Phoenix TV: Talkshow “Tacheles” zum Thema Gier

Talkshow Tacheles “Gier ohne Ende, Neid auf alle - hat die Demut keine Chance?”

Es diskutieren:

Martin Hein, Landesbischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
Lea Ackermann, Ex-Bankfrau und Ordensschwester
Hans Eichel, Bundesfinanzminister a. D.
Klaus Werner-Lobo, Autor und Globalisierungskritiker
Rolf Haubl, Neidforscher

Moderation: Ursula Ott, stv. Chefredakteurin chrismon

Gesendet wird sie am Sonntag, 22. März 2009, um 13 Uhr. Eine Wiederholung zeigt PHOENIX am selben Tag um 22.30 Uhr.

Die Sendereihe „Tacheles – die 10 Gebote“ ist eine Veranstaltung des Medienbeauftragten der EKD in Kooperation mit dem evangelischen Monatsmagazin „chrismon“.



Phoenix TV: Talkshow “Tacheles” zum Thema Gier

Talkshow Tacheles “Gier ohne Ende, Neid auf alle - hat die Demut keine Chance?”

Es diskutieren:

Martin Hein,  Landesbischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
Lea Ackermann, Ex-Bankfrau und Ordensschwester
Hans Eichel, Bundesfinanzminister a. D.
Klaus Werner-Lobo, Autor und Globalisierungskritiker
Rolf Haubl, Neidforscher

Moderation: Ursula Ott, stv. Chefredakteurin chrismon

Gesendet wird sie am Sonntag, 22. März 2009, um 13 Uhr. Eine Wiederholung zeigt PHOENIX am selben Tag um 22.30 Uhr.

Die Sendereihe „Tacheles – die 10 Gebote“ ist eine Veranstaltung des Medienbeauftragten der EKD in Kooperation mit dem evangelischen Monatsmagazin „chrismon“.



Kassel: Klaus Werner-Lobo in der Talkshow Tacheles

Talkshow “Tacheles” zum Thema “Gier ohne Ende, Neid auf alle - hat die Demut keine Chance?”

Ort: Evangelische Martinskirche, Kassel

Thema des Gesprächs ist das zehnte Gebot: „Du sollst nicht begehren“

Es diskutieren:

Martin Hein, Landesbischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
Lea Ackermann, Ex-Bankfrau und Ordensschwester
Hans Eichel, Bundesfinanzminister a. D.
Klaus Werner-Lobo, Autor und Globalisierungskritiker
Rolf Haubl, Neidforscher

Moderation: Ursula Ott, stv. Chefredakteurin chrismon

Gäste sind bei der Veranstaltung herzlich willkommen.

PHOENIX zeichnet die Diskussion ab 19 Uhr in der Martinskirche in Kassel auf. Gesendet wird sie am Sonntag, 22. März 2009, um 13 Uhr. Eine Wiederholung zeigt PHOENIX am selben Tag um 22.30 Uhr.



Phoenix: Klaus Werner-Lobo in der PHOENIX Runde

Phoenix Runde “Politik ohne Volk - Gefahr für unsere Demokratie?”

Laut Meinungsumfragen ist rund die Hälfte der Bundesbürger mit unserer Demokratie unzufrieden. Das Bedürfnis nach Veränderung wird vom Sozialabbau, dem Klimawandel und nicht zuletzt von der Wirtschaftskrise angetrieben. Von der Politik fühlen sich viele nicht mehr vertreten. Die sinkenden Wahlbeteiligungen zeigen deutlich den Verdruss an den “Oberen”. Entfernen sich die Politiker von ihren Wählern und können die Wähler ihrerseits an den Verhältnissen überhaupt etwas ändern?

Politik ohne Volk - Gefahr für unsere Demokratie? Anke Plättner diskutiert in der PHOENIX Runde mit Jobst Fiedler (Hertie School of Governance), Klaus Werner Lobo (Autor), Robin Mishra (Publizist) und Gerald Häfner (Sprecher von “Mehr Demokratie e.V.”).

Videosstream



Phoenix: Klaus Werner-Lobo in der Sendung “Phoenix Runde”

Phoenix Runde “Politik ohne Volk - Gefahr für unsere Demokratie?”

Laut Meinungsumfragen ist rund die Hälfte der Bundesbürger mit unserer Demokratie unzufrieden. Das Bedürfnis nach Veränderung wird vom Sozialabbau, dem Klimawandel und nicht zuletzt von der Wirtschaftskrise angetrieben. Von der Politik fühlen sich viele nicht mehr vertreten. Die sinkenden Wahlbeteiligungen zeigen deutlich den Verdruss an den “Oberen”. Entfernen sich die Politiker von ihren Wählern und können die Wähler ihrerseits an den Verhältnissen überhaupt etwas ändern?

Politik ohne Volk - Gefahr für unsere Demokratie? Anke Plättner diskutiert in der PHOENIX Runde mit Jobst Fiedler (Hertie School of Governance), Klaus Werner Lobo (Autor), Robin Mishra (Publizist) und Gerald Häfner (Sprecher von “Mehr Demokratie e.V.”).

Wiederholung um 0.00 Uhr und Freitag, 23. Januar 2009 um 09.15 Uhr.



ORF Club 2: “Bildung, Bildung, Bildung, Bildung…”

Von der Finanzkrise zur Weltkrise? Hier ein paar Ausschnitte aus dem Club 2 zum Thema:

Hier die komplette Sendung in zehn Teilen: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10



ORF Club 2: “Von der Finanzkrise zur Weltkrise?”

Am 19.11. um 23h Uhr diskutiere ich mit Jean Ziegler und anderen netten Menschen im ORF Club 2 zum Thema “Von der Finanzkrise zur Weltkrise?” (Wiederholung auf 3sat in der Nacht von Donnerstag 20.11. auf Freitag um 4:45).

Welche Folgen kann eine anhaltende, weltweite Wirtschaftskrise für die soziale und politische Stabilität in den Wohlstandsländern haben? Was würde das für arme Staaten und Schwellen-Länder bedeuten? Welche Spannungen können sich geopolitisch und international daraus ergeben? Und was können und sollten die Regierungen und Staaten tun, um die drohende Krise wenigstens einzudämmen? Darüber diskutieren bei Renata Schmidtkunz:

Jean Ziegler
Mitglied des UN Human Rights Council’s Advisory Committee

Albrecht Müller
Nationalökonom und Autor, nachdenkseiten.de

Margit Appel
Politologin, Katholische Sozialakademie

Klaus Werner-Lobo
Buchautor, “Uns gehört die Welt!

Peter Altmiks
Ökonom, Friedrich-Naumann-Stiftung

Erhard Fürst
Industriellenvereingung



ORF Club 2: “Von der Finanzkrise zur Weltkrise?”

ORF Club 2: Von der Finanzkrise zur Weltkrise?

Welche Folgen kann eine anhaltende, weltweite Wirtschaftskrise für die soziale und politische Stabilität in den Wohlstandsländern haben? Was würde das für arme Staaten und Schwellen-Länder bedeuten? Welche Spannungen können sich geopolitisch und international daraus ergeben? Und was können und sollten die Regierungen und Staaten tun, um die drohende Krise wenigstens einzudämmen? Darüber diskutieren bei Renata Schmidtkunz:

Jean Ziegler, Globalisierungskritiker
Albrecht Müller, Soziologe
Margit Appel, Katholische Sozialakademie Österreichs
Peter Altmiks, Ökonom vom Liberalen Institut der Friedrich-Naumann-Stiftung
Erhard Fürst, Industriellenvereingung
Klaus Werner-Lobo, Buchautor